Lieber Juffi

Schön, dass du auf die Homepage der Juffis gefunden hast

Im Alter von 10 Jahren kannst du im Stamm Sachsen ein Jungpfadfinder (Juffi) werden. Dabei sind neben ehemaligen Wölflingen auch Neueinsteiger herzlich willkommen.
Als Juffi wird ebenfalls viel im Freien gespielt oder bei schlechtem Wetter auch im Jugendheim. Bei den Spielen darfst du viel mitentscheiden und deine Ideen äußern. Durch die Spiele und die Zeit, die du mit dem Jungpfadfindertrupp verbringst lernst du deine Stärken und Schwächen kennen. Uns Leitern ist es wichtig, dass du durch die Gruppe Mut findest zu dir selbst zu stehen und dich stets weiterzuentwickeln.

Unser Motto ist: Wir sehen die Welt mit offenen Augen und begreifen, was um uns herum geschieht. Wir arbeiten an einer Welt, die besser ist und in der es gerecht zugeht. Durch das Handeln in der Gemeinschaft erreichen wir Veränderungen im Kleinen und im Großen.

Jungpfadfinderinnen und -pfadfinder: Unter dem Grundsatz “Ausprobieren” steht das Ausloten von Lebenswirklichkeiten und die Heranführung an die Welt der Erwachsenen. Die Juffigruppen werden zu Orten des Erfahrungsaustausches und des gemeinsamen Aufbruchs zu neuen Tatorten und Abenteuern.

Gruppenstunde: Mittwochs 18.30 – 20.00
Leiter: Maren, Tobias, Christoph, Kathi, Luisa



Liebe Eltern, liebe Pfadfinder!
Nun ist es soweit. Der Coronavirus hat uns alle im Griff und wird uns alle auf nicht absehbare Zeit in unserer Freiheit einschränken.
Aber unserer Gesundheit zuliebe sind die von Staatswegen erlassenen Maßnahmen wie Verbote von Sportveranstaltungen und zu großer Ansammlungen unabdingbar.
Auch wir Pfadfinder sehen diese Maßnahmen als absolut richtig an. Haben wir doch bei den Gruppenstunden oder sonstigen Veranstaltungen, beim Spielen hautnahen Kontakt zueinander.
Also wären der Virusübertragung Tür und Tor geöffnet.
Wir werden uns somit den heute erlassenen Sperrungen von Schulen anschließen und schweren Herzens
unsere Gruppenstunden und Veranstaltungen bis zum Ende der bald kommenden Osterferien anschließen.
Das wir uns hygienetechnisch bewusster verhalten müssen, ist wohl auch jedem mittlerweile klarer als vor einigen Wochen.

Entzieht dem bösen Virus durch euer umsichtiges Verhalten die Möglichkeit sich schneller zu verbreiten.

Wir hoffen alle sehr, daß wir uns alle nach den Osterferien gesund und munter wiedersehen werden!

Gut Pfad, eure Leiter